Bevor die Potenzpillen erfunden wurden, hatte man Heilmittel aus der Natur benutzt, um die Lust auf Sex steigern zu können. Mittlerweile sind diese natürlichen Mittel durch Pillen ersetzt, die eine zu 100 % auftretende Wirkung garantieren. Wenn Sie aber trotzdem gerne den natürlichen Weg gehen wollen, dann können Sie sich in diesem Artikel darüber informieren, welche Lebensmittel die Lust auf Sex steigern können. Dabei bezieht sich der Artikel auf den weiblichen Teil und deren Sexualität, die weniger als die männliche erforscht ist.

Die Lebensmittel für Sex

Der Libidoverlust bei Frauen kann große Konsequenzen auf die Gesundheit und den Wohlzustand der Frau haben. Deshalb sollte man in solchen Fällen gleich nach einem natürlichen Aphrodisiaka greifen. Sehr lange hatte Lakritz aus der Süßholzwurzel den Ruf, die Frauen zu stimulieren und sich somit positiv auf die sexuelle Erregung auszuwirken. Das liegt daran, dass die Pflanze Inhaltsstoffe aufweist, die östrogenartig sind. Daneben spielen Safran und Ginseng eine große Rolle. Diese zwei Pflanzen wurden in vielen Studien in Kanada erforscht, die am Ende bewiesen haben, dass die Frau stimulierter war, nachdem sie diese Pflanzen zu sich genommen hatte. Insbesondere ist Ginseng wirksam, da er den Frauen dabei hilft, länger im Bett durchhalten zu können. Eine weitere Gruppe von Lebensmitteln sind starke und scharfe Gewürze, die somit die Durchblutung fördern und eine sexuelle Lust erzeugen. Sie arbeiten also auf demselben Prinzip wie die Potenzpillen. Pfeffer enthält beispielsweise den Inhaltsstoff Piperidin. Er soll die sexuelle Lust bei der Frau vergrößern und die Chancen auf einen Nachwuchs erhöhen.
Weitere Gewürze, die positiv auf die sexuelle Lust der Frau wirken, sind

  • Kardamon,
  • Nelken,
  • Ingwer
  • Muskat und
  • Zimt.

Weitere Empfehlungen

Obwohl bei Potenzpillen und ihrer Einnahme fettiges Essen vermieden werden sollte, ist ein fettiger Fisch genau das, was eine Frau vor dem Sex benötigt. Durch die Omega-3-Fettsäuren wird die Durchblutung im Körper verbessert, sodass die Frau einfacher erregt werden kann. Neben Fisch ist auch Knoblauch ein Aphrodisiaka, das man zu sich nehmen sollte. Die Durchblutung wird durch Knoblauch gefordert, sodass es für die Frau einfacher wird, sexuell stimuliert zu werden. Dabei wird jedoch empfohlen, dass beide Partner Knoblauch vor dem Sex essen, weil man somit durch den Geruch nicht gereizt wird. Vanille soll auch besonders gut für die sexuelle Lust der Frau sein. Das liegt daran, dass sie durch ihre sanfte Textur Serotonin im Körper auslöst. Die Frau fühlt sich dann glücklicher und kann sich somit von den schlechten Gedanken lösen, die sie bedrücken. Sie können beispielsweise Fisch in Vanille-Soße zubereiten, was somit einen doppelten Effekt für die sexuelle Stimulierung haben kann.

Fazit

Wer keine Potenzpillen einnehmen will, der kann einfach zu natürlichen Stoffen greifen. Gewürze, bestimmte Früchte oder sogar Fleischsorten können dabei helfen, die sexuelle Lust zu vergrößern. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, dann kann sowohl der Mann, als auch die Frau die Lebensmittel einnehmen, sodass ein doppelter Effekt hervorgerufen wird. Jedoch gelten für den Mann andere Lebensmittel als empfohlen, darunter Nüsse und Ingwer. Es kann aber nicht schaden, auch den Fisch oder Vanille zu probieren.