Es ist allgemein bekannt, dass viele Lebensmittel, die wir einnehmen, einen Einfluss auf unseren Körper haben. Dabei geben beispielsweise Zitronen Vitamin C, Karotten Vitamin D oder Eiweiß die benötigten Proteine, die dem Körper von großer Bedeutung sind. Obst und Gemüse oder verschiedene Fischarten werden empfohlen und sogar von Ärzten verschrieben, wenn die Situation das bestimmt. Es gibt aber eine teure Delikatesse, die Männern beim Problemen der Potenz helfen kann und die anstatt Potenzmittel sehr gerne benutzt wird. Mit Austern kann man angeblich die Potenz steigern und dafür sorgen, dass eine Erektion auftaucht. Die Austern werden nicht gekaut, sondern nur verschluckt und meistens sind sie dabei mit ein bisschen Zitronensaft verfeinert. Einem können sie zwar komisch erscheinen, doch die Bedeutung dieser Lebensmittel für den Mann ist sehr groß und geht viele Jahre zurück.

Austern und ihre Nützlichkeit

Giacomo Casanova war einer der größten Frauenliebhaber in der Geschichte und ist weltweit bekannt. Für diejenigen, die es wissen wollten, hatte er eine Liste von bestimmten Lebensmittel aufgezählt, die gut für die Luststeigerung sind. Er meinte, dass jeder Mann gut im Bett sein kann, wenn er bestimmte Gruppen an Lebensmitteln zu sich nimmt. Dazu gehören auch die Austern. Sie helfen dem Manne, länger im Bett auszuhalten und stärken auch seine Empfindlichkeit dabei. Somit wird er stärker gereizt und kann zu einem unglaublichen Orgasmus kommen. In dem Weichkörper der Austern befinden sich wichtige Substanzen wie Fette, Kohlenhydrate, Omega 3 und Omega 6 Säuren, wobei die letzteren die Funktion des Gehirns verbessern. Wenn der Mann eine Portion von 100 g zu sich nimmt, dann wirkt sich das auf alle Fälle auf seinen Körper aus. Die guten Säuren und die Stoffe, die in diesen Lebensmitteln erhalten sind, sorgen dafür, dass er beim Sex länger aushalten kann, da er konzentrierter und fokussierter ist. Außerdem steigern sie die Sexlust an sich und sorgen dafür, dass der Mann jede einzelne Berührung stärker empfindet. Somit kann man sich einen intensiven Sex noch intensiver machen.

Die Einnahme

Austern haben aber diese Wirkung nur dann, wenn sie frisch eingenommen werden. Das heißt, dass man das Innere der Auster fast lebendig aufessen soll. Wenn die Auster keine Reaktion von sich zeigt, nachdem die Muschel geöffnet wird, dann ist sie schon längst tot und sollte nicht gegessen werden. Es gibt auch viele verschiedene Risiken, auf die beim Essen der Austern gewarnt wird. Es passiert oft, dass man unter einer Lebensmittelvergiftung leidet, wenn man die Austern kocht oder sie auf eine andere Art und Weise zubereitet. Das Quecksilber, das in den Austern enthalten ist, kann in übergroßen Mengen auch dazu führen, dass die Fruchtbarkeit des Mannes gefährdet wird. Deshalb wird empfohlen, eine tägliche Dosis von 100 g nicht zu überschreiten. Außerdem wird davon abgeraten, die Austern jeden Tag zu konsumieren. Es ist also fast genauso wie bei Potenzmitteln. Um das alles abzuschließen, hier noch einmal eine Liste der wichtigsten Informationen, die Sie über Austern wissen sollten:

  • tägliche Dosis auf 100 g begrenzen
  • enthalten Fette, Omega3- und 6 Säuren,
  • werden lebendig gegessen
  • steigern die Potenz und die sexuelle Lust
  • Übermengen können zur Linderung der Fruchtbarkeit führen.